Willkommen bei Cannapot
  

Kategorien



Pineapple Poison

Hergestellt von: Super Sativa Seed Club


€ 65,00
inkl. 13% MwSt.

(=€ 65,00)

Bitte wählen Sie:

Einheit





Pineapple Poison ist das gelungene Ergebnis langer Zuchtarbeit über insgesamt fünf Generationen. Super Sativa Seed Club hat eine ursprüngliche Durban Poison aus Südafrika mit einer old school Pineapple Skunk gekreuzt, diese Hybridsorte mit einem Anteil von 40% Indica und 60% Sativa produziert sehr kräftige Pflanzen, welche besonders im Freien sehr leicht zu züchten sind, natürlich eignet sie sich auch bestens für den Indooranbau. 

Indoors werden die Pflanzen je nach Topfgröße und Wachstumsdauer zwischen 1 und 2 Meter hoch, draußen können die Pflanzen unter idealen Umständen bis zu 4 Meter erreichen, das unbeschreiblich gute Aroma ist sehr fruchtig und exotisch, ein intensiver Mix aus Ananas und Anis...




Der Super Sativa Seed Club (kurz SSSC) ist ein alteingesessenes Unternehmen aus Den Haag das die Arbeit von Sacred Seeds erfolgreich weiterführt. Bekannt ist diese Samenbank für ihre genialen Durban x Thai Variationen, für die legendäre Williams Wonder und die M39 (Hightimes). 

Der Ursprung des Clubs liegt mitte der achtziger Jahre, daher ist das Unternehmen eines der allerersten Saatgutbanken der Welt. Alles begann, als "Sam the Skunkman" nach seinem Umzug aus Kalifornien die ursprüngliche Haze und Skunk #1 Genetik mitgebracht hat. Karel Schelfhout nutzte diese tolle Genetik von Sam um einige der berühmten Cannabissorten zu kreieren, die den Super Sativa Seed Club berühmt gemacht haben. Neben Sam the Skunkman hatte auch Nevil Shoenmaker seine Finger im Spiel – er gründete „The Seedbank“ die die allererste internationale Saatgutbank überhaupt war, er kombinierte zehn ursprüngliche Samen der Haze, die er von Sam the Skunkman erhalten hatte, mit den Hanfsamen die er in Afghanistan gesammelt hatte. Das war der Ursprung seiner berühmten Nevils-Samen-Sammlung. Wer kennt nicht die berüchtigte Nevils Haze? Jeder Hanfsamenkenner ist über diese hervorragende Sativa gestolbert, aber Nevil war auch der erste Züchter, der mit Ruderalis experimentierte und diese auch in seinen Züchtungen einfließen hat lassen. 

Die Cannabissamen, die Karel von Nevil und von Sam erhielt, wurden zur ersten Züchtung und zur eigentlichen Gründung des Super Sativa Seed Clubs. Als das High Times Magazin einen Artikel über das niederländische Unternehmen veröffentlichte, explodierten die Verkäufe. Leider ging man nach zwei Jahren getrennte Wege und der größte Teil der SSSC-Saatgutsammlung ging verloren. Zum Glück hat Karel eine der wichtigsten Pflanzen (ein Nachkomme der Haze und Skunk #1) am Leben erhalten und mehr als dreißig Jahre als Steckling weiterleben lassen - das ist die Old School Haze, ein Stoff aus dem Legenden geboren wurden. Die meisten Pflanzen mit einem Aroma von Haze oder Skunk, haben wahrscheinlich Großeltern, die aus SSSC-Saatgut geboren wurden. 

In den 90ern verlagerte das Team um Karel den Schwerpunk auf die genetische Erhaltung und die Züchtung neuer Cannabis-Sorten für Amsterdam. Etwa zu dieser Zeit kam Karels Sohn Kees zu ihm, Kees repräsentiert eine neue Generation von Züchtern. Er arbeitet mit enormen Engagement und viel Leidenschaft daran, die Legenden am Leben zu erhalten. Dank seiner Bemühungen kann nun der Super Sativa Seed Club all die speziellen Cannabissamen verkaufen - im Cannapot Hanfshop sind diese Samen nun verfügbar!

  • Artikelnummer: SSC04
  • Hergestellt von: Super Sativa Seed Club

Wie findest du diese Hanfsamen?  Bewertung abgeben!



Chem Bomb Auto
€ 28,00
inkl. 13% MwSt.

Herstellerinformationen

Super Sativa Seed Club

Aktuelle Auktionen

Seed-Auktion Preis Endet
Alle Auktionen